Home Books „Anonym“ von Poznanski und Strobel

„Anonym“ von Poznanski und Strobel

written by Lisa 16. Oktober 2016

Ich habe vor ungefĂ€hr zwei Wochen eine Einladung von der lieben Nordbreze zu einer unfassbar tollen Veranstaltung bekommen. Wie alle wissen, bin ich ein riesiger Fan von Ursula Poznanski. Ich habe jedes ihrer BĂŒcher gesuchtet und fand sie alle genial. Dann kam vor garnicht allzu langer Zeit ein Buch von ihr und einem gewissen Arno Strobel. Hat mir zu dem Zeitpunkt nichts gesagt. Erst im Nachhinein habe ich herausgefunden, dass auch er ein erfolgreicher Autor ist. Auf jeden Fall hat mir das Buch (es heißt ĂŒbrigens „Fremd“) wahnsinnig gut gefallen. Als ich gesehen habe, dass die beiden wieder ein Buch zusammen herausgebracht haben, war ich natĂŒrlich Feuer und Flamme! Es heißt „Anonym“!

ZufĂ€llig kam dann Nordbrezes Einladung zu einer Lesung von den beiden zu ihrem neuen Buch!!! Sie besuchten Lovelybooks in MĂŒnchen extra dafĂŒr. Und ich war eingeladen. Ihr könnte euch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe!

Das Buch klingt alleine schon wahnsinnig toll, noch habe ich es nicht gelesen, das wird aber so schnell wie möglich nachgeholt. Auch wie die beiden Autoren von ihrem Buch erzĂ€hlen, von ihren Schreibgewohnheiten, ihrer Zusammenarbeit – einfach alles hat gepasst! Sie lesen beide fantastisch und Arno ist wahnsinnig lustig!

Die Veranstaltung hat im BĂŒro von Lovelybooks stattgefunden, das mir gleich super gefallen hat. Das könnte daran liegen, dass dort viel Essen aufgereiht war – das ich leider vergessen habe zu fotografieren, dafĂŒr habe ich umso mehr davon probiert! 😀 Es gab einen kleinen Goodietisch, von dem ich mich bedient habe – das zu fotografieren habe ich geschafft. Und dann natĂŒrlich die Sitzecke, wo die beiden Autoren es sich gemĂŒtlich gemacht haben. Es war wahnsinnig unterhaltend und hat extrem viel Lust aufs Lesen gemacht. Nach einem kurzen Einblick ins Buch haben die beiden noch Fragen beantwortet. Da Lovelybooks die Lesung live ĂŒbertragen hat, wurden viele Fragen von Online-Zuschauern gestellt. Die Autoren haben mit solch einer Gelassenheit geantwortet und so toll miteinander interagiert, dass man richtig gemerkt hat, was fĂŒr ein gutes Team die beiden sind!

Im Anschluss hatten wir noch die Möglichkeit zusammen zu Essen und zu Trinken und uns ein bisschen persönlicher zu unterhalten. Dabei habe ich zum Beispiel erfahren, dass Arno mal in der IT gearbeitet hat – an dem Punkt wusste ich, wieso er mir von Anfang an so sympathisch war! 😀 Außerdem hat er allein letztes Jahr 63 Lesungen gehalten, ist also immer nur auf Achse – schwer vorstellbar, dass er daneben noch Zeit zum Schreiben hat, nicht wahr? Ursula hat von ihren Handschmerzen erzĂ€hlt, wenn sie stundenlang BĂŒcher und Körper (!) signiert hat und dass sie einen Sohn hat, der sich nicht so extrem fĂŒr die BĂŒcher seiner Mutter interessiert, sondern sie erst nach einer Weile liest. Beide Autoren sind wahnsinnig sympathische Menschen und ich bin unglaublich dankbar, dass ich sie kennenlernen durfte!

NatĂŒrlich habe ich mir am Ende noch von beiden mein Buch signieren lassen, so eine Möglichkeit lĂ€sst man sich nicht entgehen! Ich kann nur hoffen, dass die beiden noch weitere Projekte zusammen starten! An diesem Punkt noch ein herzliches Dankeschön an Lovelybooks fĂŒr diese tolle Möglichkeit!

Ihr habt die Live-Lesung verpasst, wĂŒrdet aber gerne die Autoren in Aktion sehen? Oben habe ich das Video fĂŒr euch verlinkt! Viel Spaß!

unadjustednonraw_thumb_16f4

img_8511

img_8512

img_8513

unadjustednonraw_thumb_1710

 

You may also like

Leave a Comment