Home Books Benji

Benji

written by Lisa 17. Januar 2017

Nachdem wir Lui eine Weile hatten und sehr gl├╝cklich mit ihm waren, wurde uns immer mehr bewusst, wie eingespannt wir doch sind. Beide mit Arbeit, Studium und und und. Wir haben Lui angemerkt, dass es ihn belastet hat so viel allein zu sein und kaum waren wir zuhause, wollte er unsere gesamte Aufmerksamkeit. Auf Dauer wollten wir das f├╝r ihn nicht. Also hat sich die Idee einer zweiten Katze in unseren K├Âpfen breit gemacht. Gut, eher in meinem Kopf. Hehe :). Auf jeden Fall habe ich unsere Z├╝chterin kontaktiert und mich erkundigt, ob sie derzeit Babykatzen hat. Und die hatte sie. Goldene und silberne. Da unser s├╝├čer Lui schon gold war, wollte ich unbedingt noch eine silberne Bengale. Und gleich beim ersten Mal besuchen, haben wir den richtigen f├╝r uns gefunden. Super s├╝├čer kleiner Spatz. Nach super kurzer Zeit durften wir ihn mit heim nehmen. Er war schon ├Ąlter, als Lui damals, deshalb mussten wir nicht Wochen warten.

Die erste Nacht mir unserem kleinen Benji war der Horror. Er hatte wahnsinnige Angst, hat sich die ganze Zeit nur versteckt und furchtbar wehleidige Ger├Ąusche von sich gegeben. Es konnte also auch niemand schlafen. Irgendwann haben wir das so gel├Âst, dass Chris mit Benji im Wohnzimmer war und versucht hat ihn zu beruhigen, w├Ąhrend ich Lui im Schlafzimmer umsorgt habe. Irgendwann sind wir alle eingeschlafen, weil wir so tot waren. Ab da haben wir uns nat├╝rlich riesige Sorgen gemacht, dass die Eingew├Âhnung total schief gehen k├Ânnte. Doch wir wurden eines besseren belehrt. Nach nur einem Tag hat sich Benji von uns streicheln lassen und nach nur drei Tagen haben er und Lui gekuschelt. Heile Welt!

Wir haben uns also alle super schnell aneinander gew├Âhnt und die Jungs haben flei├čig miteinander gerauft. Sie kuscheln unendlich viel zusammen und Lui spielt den gro├čen Bruder. Ziemlich s├╝├č!

Was ich sehr lustig finde, ist der unterschiedliche Charakter der beiden. W├Ąhrend Lui mehr der Draufg├Ąnger ist, ist Benji sehr ├Ąngstlich, traut sich nichts und macht alles immer erst, wenn er es sich bei Lui einmal angeschaut hat. Nur beim Essen zeigt Benji sein wahres Gesicht. Er ist n├Ąmlich eine wahre Fressmaschine. Wenn man Leckerlis auf dem Boden verteilt, saugt er die wie ein Roboter auf. Kauen? Davon hat er nichts geh├Ârt. Er klaut auch Lui das Essen regelm├Ą├čig, auch aus dem Mund wenn es sein muss. Ach ja, wie man auf einem der Bilder sieht – auch mir klaut er das Essen! ­čÖé

Am tollsten finde ich, dass Benji eine Schmusekatze ist. Wann immer ich im Schneidersitz auf dem Sofa sitze, kommt er zu mir und legt sich in meinen Scho├č. Dort schl├Ąft er dann f├╝r Stunden. Wie kann man sich in so etwas nicht verlieben?

Es war die beste Entscheidung meines Lebens, die beiden kleinen Jungs aufzunehmen. Sie machen unsere kleine Familie einfach perfekt! ­čÖé

You may also like

Leave a Comment