Home 1 Stern Crossfire – Versuchung

Crossfire – Versuchung

Eva lernt den extrem reichen und extrem hei├čen Gideon Cross kennen. Und ratet mal – was passiert? Sie verliebt sich unsterblich in ihn, wird s├╝chtig nach ihm und kann an nichts anderes mehr denken, als an Sex mit ihm. Habe ich erw├Ąhnt, dass ihm halb New York geh├Ârt und er der hei├česte Typ der Welt ist? Naja das ist so ungef├Ąhr die Geschichte.

Personen:

Eva ist reich und f├╝hrt ein traumhaftes Leben in New York. Gerade hat sie einen neuen Job gefunden, den sie nat├╝rlich ├╝ber alles liebt – ich meine wirklich liebt – sie freut sich darauf hinzugehen und will auf gar keinen Fall abends wieder gehen. Ich kenne niemanden, der so auf seinen Job steht – vor allem ein B├╝rojob. Naja aber jedem das seine. Sie ist nat├╝rlich unheimlich sch├Ân und geht regelm├Ą├čig ins Fitnessstudio, aber kann nat├╝rlich essen was sie m├Âchte und bleibt schlank. Ab und zu l├Ądt ihre Mutter sie mal zu einem Spa-Tag ein und ihr Stiefdaddy spendet in ihrem Namen super viel Geld, weil sie fr├╝her mal missbraucht wurde und deshalb bedeutet ihr diese spezielle Organisation so unendlich viel. So ist ihr Leben ja schon ziemlich oberfl├Ąchlich. Dann taucht da Gideon auf und in seiner Gegenwart kann sie keinen klaren Gedanken fassen und nur noch an Sex denken. Egal welchen Mist er baut, sobald er sie einmal anschaut muss sie mit ihm schlafen. Hm ja. Irgendwie hat mich das nicht so ├╝berzeugt.

Gideon ist so der perfekte Mann. Was habt ihr auch sonst erwartet ­čÖé Er ist super hei├č, super durchtrainiert, also so kein-Gramm-Fett-durchtrainiert und super reich. So reich, dass er einfach alles hat. Und er l├Ąsst das richtig sch├Ân raush├Ąngen. Er ist nat├╝rlich erst 28 und hat sich alles selber aufgebaut. Versteht sich ja von selbst, oder? Mr. Cross ist also DER Junggeselle schlechthin. Und wen hat er sich f├╝r seine Sexspielchen ausgesucht? Unsere liebe Eva. Normalerweise benutzt er Frauen nur, doch in Eva sieht er pl├Âtzlich etwas ganz besonderes und m├Âchte sich f├╝r sie┬á├Ąndern. Bei ihr┬áist pl├Âtzlich alles anders. Hach, wie romantisch! W├Ąren da nicht die bl├Âden Albtr├Ąume, die ihn plagen …. Mann, Mann, Mann …. ein Wunder, dass sie ihn anfassen durfte!

Fazit:

Mr. Grey, Mr. Alexander und jetzt Mr. Cross – mir reicht es. Mir kommt es echt so vor, als h├Ątten die Autoren keine eigenen Ideen mehr. Alle schreiben exakt das Gleiche. Das kann es doch nicht sein. Ich habe das Buch in der H├Ąlfte abgebrochen, weil es doch wieder nur die gleiche Geschichte ist. Reicher, sexbessener Mann ├Ąndert sich f├╝r M├Ądchen. Schlimme Vergangenheit. Happy End. Sehr schade, dass nicht mal jemand mit neuen Ideen aufwartet!

PS: Entschuldigt bitte den vielen Zynismus, aber ich habe mich tierisch ├╝ber das Buch aufgeregt!

Leave a Comment