Home 5 Sterne Das Herz des Verr├Ąters

Das Herz des Verr├Ąters

Nachdem Lia von den Feinden verschleppt wurde und in deren Palast in Venda gefangen gehalten wird, versucht sie alles, um zu ├╝berleben. Doch diese sind ihr nat├╝rlich alles andere als freundlich gesinnt. Zudem ist sie komplett auf sich alleine gestellt. Sie macht sich daran, einen Plan zu schmieden, wie sie den feindlichen F├Ąngen so schnell wie m├Âglich entkommen kann…

Personen:

Lia hat schon oft bewiesen, wie stark und selbstst├Ąndig sie ist. Das muss sie auch jetzt wieder unter Beweis stellen und zwar unter mehr als erschwerten Bedingungen. Zudem ist sie in einem ziemlichen M├Ąnnerchaos. Sie ist unheimlich froh, dass Rafe mit ihr in Venda ist, wenn auch als Gefangener und obwohl er sie immer und immer wieder angelogen hat und ihr vorgespielt hat, er sei jemand komplett anderes. Dann ist da noch Kaden, den sie eigentlich hassen sollte, der aber trotzdem immer wieder f├╝r sie einsteht. Und der Komizar, der eigentlich ihren Tod m├Âchte, ihr dann aber pl├Âtzlich doch andere M├Âglichkeiten er├Âffnet. All das bringt sie ziemlich durcheinander und macht es ihr schwer zu entscheiden, wem sie nun trauen kann und wem nicht. Trotzdem schl├Ągt sie sich super, trifft die richtigen Entscheidungen, reagiert im richtigen Moment. Ich finde sie beeindruckend und hoffe sehr f├╝r sie, dass sich am Ende alles zum Guten wendet.

Rafe┬áist Lia nach Venda gefolgt, in der Hoffnung sie befreien zu k├Ânnen. Er gibt sich als Abgesandter des Prinzen aus (er ist eigentlich selbst der Prinz) und versucht den Komizar von einem B├╝ndnis zu ├╝berzeugen, um Zeit zu gewinnen, bis seine Leute kommen, um ihn zu befreien. Er schmiedet also flei├čig Pl├Ąne und versucht alles, um Lia seine Liebe zu zeigen und sie von diesem Ort zu befreien, um eine gemeinsame Zukunft mit ihr zu haben. Doch da machen ihm sowohl Kaden, als auch der Komizar einen Strich durch die Rechnung.

Kaden┬áhatte keine andere Wahl, als Lia auszuliefern. Seine eigentliche Aufgabe war, sie umzubringen. Indem er diesen Auftrag nicht erf├╝llt hat, hat er sich schon gegen sein Land gestellt. Doch er vermittelt dem Komizar, dass es einen Vorteil hat Lia am Leben zu lassen. Denn sie besitzt die Gabe und kann ihm deshalb von Nutzen sein. Er liebt Lia ├╝ber alles und versucht sie vor allem M├Âglichen zu sch├╝tzen. Doch er ist hin und her gerissen zwischen seiner Liebe zu ihr und seiner Loyalit├Ąt dem Komizar gegen├╝ber, was ihn immer wieder in Bedr├Ąngnis bringt.

Der Komizar ist der F├╝hrer von Venda. Er vertraut Kaden zu 100%, weshalb er sich auch das mit Lia gefallen l├Ąsst, obwohl Venda eigentlich keine Gefangenen nimmt. Er erkennt nach und nach, was f├╝r einen Vorteil ihm Lia bringt und findet Gefallen an ihr. Bis er ihr ein unglaubliches Angebot macht, das einfach alles durcheinander bringt. Kann er seine gemeinen Pl├Ąne in die Tat umsetzen?

Fazit:

Der zweite Teil war genauso gut wie der erste Teil. Die Autorin schafft es irgendwie, mich auch die Personen lieben zu lassen, die eigentlich b├Âse sind. Doch alle haben ihre verschiedenen Seiten und sind auf ihre Art interessant. Die Entwicklungen haben mich immer wieder ├╝berrascht und vor allem das Ende war nicht abzusehen. Wenn ein Buch so etwas schafft, ist es wirklich gelungen. Und umso mehr steigert es nat├╝rlich meine Vorfreude auf den n├Ąchsten Band. Ich m├Âchte unbedingt wissen, wie die Geschichte um Lia, Rafe und Kaden zu Ende geht!

Buch kaufen

Rezension zu Der Kuss der L├╝ge (Teil 1)

In freundlicher Kooperation mit Bastei L├╝bbe.

2 comments

Sophie 1. Juli 2017 at 16:45

Aww Lisa, so sch├Ân, was du geschrieben hast­čśŹ Ich freue mich jetzt noch mehr darauf zu erfahren, wie genau es mit Lia, Kaden & Rafe weitergehen wird. Wobei ich ja im Teil 1 eher #teamrafe war ÔŁĄ
Alles Liebe, Sophie

Reply
Lisa 1. Juli 2017 at 21:12

Danke dir! ­čÖé Ich konnte mich garnicht wirklich auf eine Seite stellen, finde sie alle so toll ­čśÇ

Reply

Leave a Comment