Home 5 Sterne Es ist gefÀhrlich, bei Sturm zu schwimmen

Es ist gefÀhrlich, bei Sturm zu schwimmen

Ein MÀdchen, ein Junge und ein Sturm, der alles verÀndert.

Hanna und Ben sind beste Freunde. Sie erleben verrĂŒckte Sachen zusammen, die normale Menschen nicht machen. Denn Ben ist etwas besonderes. Er ist mutig und interessiert sich nicht fĂŒr Regeln. Er nimmt Hanna mit auf einen unvergessliche Reise. Allerdings endet sie nicht so, wie geplant. Wobei….

Personen:

Hanna ist kurz davor ihr Studium zu beginnen. Als Ben sie fragt, ob sie anlĂ€sslich ihres Geburtstag ans Meer fahren, entscheidet sie sich kurzerhand fĂŒr das Abenteuer. Sie verbringen viel Zeit miteinander und kommen sich immer nĂ€her. Plötzlich ist da mehr als Freundschaft. Sie erfahren von einer Legende und kurz darauf finden sie sich inmitten der Legende wieder. Einer gefĂ€hrlichen Legende. Kann Hanna Ben ĂŒberzeugen, fĂŒr sie das Risiko zu meiden?

Hanna ist ein unglaublich starker Charakter mit dem ich wahnsinnig gut mitfĂŒhlen konnte. Alle Hochs und Tiefs haben mich mindestens genauso mitgenommen wie sie. Wie sie mit allem umgeht, was das Leben beziehungsweise die Menschen ihr hinschmeißen ist bewundernswert und trotzdem kann ich nicht sagen, ob ich mich am Ende genauso entschieden hĂ€tte.

Ben ist eine Person, wie ich sie noch nie kennen gelernt habe. Er ist mutig, abenteuerlustig und der beste GeschichtenerzĂ€hler der Welt. Er ist nahezu besessen von Geschichten. Das fĂ€llt Hanna leider erst zu spĂ€t auf. Da ist sie schon mitten in der Geschichte und Ben in wahnsinnig großer Gefahr. Ich bin mir sicher, ich hĂ€tte mich sofort in Ben verliebt, einfach nur weil er so besonders ist. Aber da ist Kummer vorprogrammiert. Ich finde es nicht in Ordnung, wie er auf andere Frauen zugeht und erst recht nicht, was er bereit ist, Menschen anzutun, die ihn lieben.

Fazit:

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt und in eine komplett andere verrĂŒckte und gefĂ€hrliche Welt entfĂŒhrt. Ich habe mitgerĂ€tselt, mitgefĂŒhlt und mich immer als Protagonist im Buch gefĂŒhlt. Zwischenzeitlich hĂ€tte ich die Autorin am liebsten irgendwo vergraben, weil mir die Wendung so unbegreiflich war. Ich bin auch von dem Ende nicht ganz ĂŒberzeugt, aber das liegt wohl an meinen ĂŒberzogenen Wunschvorstellungen. Insgesamt war das Buch einfach nur genial und vor allem Ben als Charakter ist außergewöhnlich!

Buch kaufen

In freundlicher Kooperation mit Heyne.

Leave a Comment