Home Liebe Herz verloren, Gl├╝ck gefunden

Herz verloren, Gl├╝ck gefunden

Victoria f├╝hrt eigentlich ein sehr beh├╝tetes und durchschnittliches Leben. Sie ist Vollzeit Mutter und Hausfrau, hat zwei s├╝├če Kinder und einen Mann Hubertus, der viel Geld verdient, daf├╝r aber auch dementsprechend viel arbeitet und keine Zeit f├╝r die Familie hat. Als ihre Freundin Emily ihr anbietet, sie auf einem Business Trip zu begleiten, stimmt Victoria zu. Sie stimmt sogar der wahnwitzigen Idee zu, sich f├╝r den Urlaub als eine andere Person auszugeben. Sie ist Kati K├Ânig, die erfolgreiche Single PR-Agentin. Klingt unglaubw├╝rdig? Ist es auch. Doch trotz alledem lernt sie einen Mann kennen. Den Mann ihrer Tr├Ąume. Doch er verliebt sich in Kati und nicht in Victoria. Hat das eine Zukunft? Und was ist mit Victorias Familie?

Personen:

Das Buch hat sehr viele Personen, die alle einen wichtigen Teil zur Geschichte beitragen, weshalb keine unerw├Ąhnt bleiben darf.

Zuerst ist da Emily, Victorias Freundin. Sie ist erfolgreich, Single und hat gerne Spa├č. Auf den ersten Blick passt sie ├╝berhaupt nicht zu Victoria und ich muss sagen, auch nicht auf den zweiten. Ich habe nicht verstanden, wieso die beiden ├╝berhaupt befreundet sind, denn Emily ist nicht die netteste oder mitf├╝hlendste Person. Zudem ist sie sehr egoistisch und traut Victoria nichts zu. Nichtsdestotrotz scheint Victoria sie sehr zu m├Âgen. Doch meine Vermutung bewahrheitet sich bald, als sich herausstellt, dass Emily nicht die Nette von nebenan ist, sondern f├╝r ihren Erfolg knallhart ├╝ber Leichen beziehungsweise in diesem Fall ├╝ber Freunde geht.

Lotti ist die liebensw├╝rdige Schwiegermutter von Victoria. Sie verg├Âttert die Kinder und ist ein Riesenfan von Victoria. Sie behandelt sie fast wie eine eigene Tochter, auch wenn sie noch sehr altmodisch ist und das Modell mit Heimchen am Herd gut findet. Sie w├╝rde am liebsten sehen, dass es immer so weitergeht und Victoria im Idealfall einen Kochkurs macht, um ihre Familie auch ja gut versorgen zu k├Ânnen.

Die Person, die ich am allerwenigsten leiden konnte, war Hubertus. Er ist ein typischer Macho, der seine Frau klein h├Ąlt, weil er denkt, sie ist nur f├╝r das Hausfrauensein gut genug. ┬áDas einzige, was ihm wichtig ist, ist seine Karriere. Dementsprechend ist er sehr erfolgreich und verdient viel Geld. Victoria muss also nicht arbeiten und er ist der Meinung, daf├╝r sollte sie ihm mehr als dankbar sein. Ihn interessieren auch seine Kinder herzlich wenig. So insgesamt war mir ├╝berhaupt nicht klar, wieso er eine Familie hat, wenn es ihm immer nur um die Arbeit geht.

Constantin ist der erfolgreiche Medienunternehmer, den Victoria im Urlaub kennen lernt. Er lernt sie allerdings als Kati K├Ânig kennen und verliebt sich in sie. Er merkt von Anfang an, dass sie nicht ganz ehrlich zu ihm ist, was ihre Pers├Ânlichkeit angeht. Doch er spielt das Spiel mit, weil sie ihm so gut gef├Ąllt. Doch ein solches Familienleben, wie Victoria es hat, kann nat├╝rlich nicht ewig geheim bleiben. Und dann ist da auch noch Emilys Artikel, der Constantin sehr an Victorias Integrit├Ąt zweifeln l├Ąsst. Ich muss sagen, ich war am Anfang ein Riesenfan von Constantin und habe mir gew├╝nscht, dass die beiden zusammen kommen. Doch je mehr ich gelesen habe, desto weniger sympathisch war er mir. Diese oberfl├Ąchliche und perfekte Welt hat mir nicht gefallen und sie passt erst recht nicht zu Victoria. Doch gutes Aussehen und gl├╝hende Leidenschaft sind nat├╝rlich schon mehr als ├╝berzeugende Argumente.

Victoria ist die Hauptperson, die aber so viele Facetten hat, dass ich garnicht wei├č, wo ich anfangen soll, sie zu beschreiben. Auf der einen Seite ist sie eine liebevolle Mutter, der ihre Kinder alles bedeuten und die immer die perfekte Ehefrau gespielt hat, um den Schein f├╝r die Umgebung zu wahren. Auf der anderen Seite ist sie damit sehr ungl├╝cklich und w├╝nscht sich viel mehr vom Leben. Das merkt sie durch ihren Urlaub mit Emily und pl├Âtzlich ├Ąndert sich alles in ihrem Leben. Sie ist sehr naiv, als sie entscheidet, dass Constantin ihre Liebe des Lebens ist und sich von Hubertus trennen m├Âchte. Sie denkt sie kann alles schaffen, obwohl sie bisher eher unselbstst├Ąndig war, weil sie immer jemanden hatte, der f├╝r sie sorgt. Aber ich finde sie auch mutig, dass sie sich traut aus ihrer gewohnten Umgebung auszubrechen und ein neues Leben zu starten. Bei all dem ist sie aber egoistisch und verschwendet nicht viele Gedanken an das Wohl ihrer Kinder. Zum Gl├╝ck sind diese sehr unkompliziert. Das wei├č sie manchmal garnicht zu sch├Ątzen.

Je mehr sie sich von ihrem alten Leben trennt, desto mehr tolle, neue Leute lernt sie kennen. Ihre neuen Mitbewohner sind Manni, Anni und Kristian. Ich habe alle drei (ok au├čer Manni :)) sofort ins Herz geschlossen. Sie verhelfen Victoria wieder zu einem normalen, geordneten und gl├╝cklichen Leben und zum ersten Mal merkt sie, dass auch Freunde zu Familie werden k├Ânnen. Doch sind sie wirklich nur Freunde/Familie? Und ist Constantin wirklich der richtige Mann f├╝r sie?

Fazit:

Ich dachte erst, das Buch ist so eine Standard Liebesgeschichte. Ich stehe ja auf sowas, deshalb wollte ich das Buch auch unbedingt lesen. Aber es kam dann doch ganz anders. Und dar├╝ber war ich froh! Denn die Entwicklung fand ich fantastisch und ich h├Ątte mir keinen besseren Verlauf w├╝nschen k├Ânnen! Ich finde den Mut und die St├Ąrke von Victoria beneidenswert und es zeigt sich, dass sowas belohnt wird! Wirklich eine ganz tolle Liebesgeschichte und mehreren ├╝berraschenden Wendungen!

Leave a Comment