Home 5 Sterne Im Schatten das Licht

Im Schatten das Licht

Sarah und Nataschas Leben verbindet auf den ersten Blick rein gar nichts. Pferde und Anw├Ąlte haben ja auch erstmal nichts miteinander zu tun. Doch das Leben f├╝hrt die beiden zusammen und sorgt damit f├╝r eine Menge Wirbel und viele Umbr├╝che.

Personen:

Sarah ist von kleinauf mit Pferden gro├č geworden. Sie konnte mit Pferden schon immer mehr anfangen als mit Menschen und ihr Pferd ist ihr Ein und Alles. Sie trainiert mit ihm wie eine Wahnsinnige, um sich irgendwann ihren gro├čen Traum erf├╝llen zu k├Ânnen. Sie m├Âchte Mitglied in einer exklusiven, franz├Âsischen Reitgemeinschaft werden, wo nur die Besten der Besten reiten d├╝rfen. Sie ist bei ihrem Gro├čvater aufgewachsen, doch als er krank wird, versucht sie alles, um alleine klarzukommen. In ihrem Alter schafft sie das aber nat├╝rlich nicht alles, ist aber trotzdem dagegen sich helfen ┬ázu lassen und sorgt deshalb f├╝r eine Menge ├ärger. Auf der einen Seite versteh ich Sarah und ihre ├ängste gut, ich denke trotzdem, dass sie es sich schwerer macht als n├Âtig und wenn sie ihre Probleme offen kommuniziert h├Ątte, w├Ąre alles ganz anders gelaufen.

Henri ist Sarahs Gro├čvater und ein sehr weiser Mann, der sich unfassbar gut mit Pferden auskennt. Er versucht alles, um seiner Enkelin ein tolles Leben zu erm├Âglichen, doch leider sind ihm aufgrund einer Krankheit die H├Ąnde gebunden. Dass er damals seinen Traum f├╝r eine Frau aufgegeben hat, finde ich unheimlich mutig, aber auch dumm, weil er so einfach nicht gl├╝cklich werden konnte. Deshalb ist es mehr als verst├Ąndlich, dass er f├╝r Sarah etwas Besseres will und das als seine gro├če Lebensaufgabe erachtet.

Natasha ist erfolgreiche Anw├Ąltin. Sie k├╝mmert sich vor allem um viele Kinderf├Ąlle. Selber kann sie leider keine Kinder bekommen, was ihr immer sehr zu schaffen gemacht hat. Als sie die hilflose Sarah trifft, hat sie pl├Âtzlich das Bed├╝rfnis, sich um sie zu k├╝mmern. Was sie sich damit ins Haus holt, h├Ątte sie aber wahrscheinlich niemals voraussehen k├Ânnen. Genauso wenig, wie sie die Ver├Ąnderungen dadurch an sich und ihrer Beziehung h├Ątte voraussehen k├Ânnen. Doch auch wenn sie mit vielen Problemen zu k├Ąmpfen hatte, meistert sie alle mit Bravour und entwickelt sich selbst extrem weiter. Ich finde es unheimlich sch├Ân zu sehen, wie sie ihre K├Ąlte und ihr Desinteresse ablegt, und anf├Ąngt sich um das zu sorgen, was andere tun und denken und sich anderen Menschen ├Âffnet. Das tut ihr wahnsinnig gut und sorgt daf├╝r, dass sie endlich an einer erfolgreichen Zukunft arbeiten kann.

Mac ist Natschas Fast-Ex-Mann. Sie haben sich auseinander gelebt und sind den Problemen jeder Ehe erlegen. Er ist ausgezogen und sie haben sich ein Jahr lang nicht gesehen. Als er dann f├╝r ein paar Wochen in der Stadt ist und bei ihr wohnen m├Âchte, ergibt sich alles anders als geplant. Er findet Sarah von Beginn an sehr sympathisch und ist mit ihr auf einer Wellenl├Ąnge. Ich denke, er wei├č lange nicht mit seinen Gef├╝hlen umzugehen, bin aber umso erfreuter, als er sie endlich zeigt. Auch als Vater macht er sich ganz wunderbar, da w├╝rde sich wahrscheinlich jede Frau in ihn verlieben.

Fazit:

Ich bin ein gro├čer Jojo Moyes Fan, aber auch dieses Buch hat mich wieder ├╝berrascht. Es behandelt ganz andere Themen, als ihre sonstigen B├╝cher und hat mich total gefesselt. Ich finde alle Personen haben etwas Besonderes, was sie allesamt sehr sympathisch macht. Sie alle machen eine wahnsinnig gro├če Entwicklung durch, das zu sehen einfach Spa├č macht. Ich habe mich auch oft wiedererkannt, vor allem in Natascha und wie sie mit Situationen umgeht. Ich denke aber auch, dass ich noch sehr viel von ihr lernen kann. Ich kann das Buch auf jeden Fall nur jedem w├Ąrmstens ans Herz legen, vor allem wenn ihr wissen wollt, wie es mit Natascha, Mac und Sarah weitergeht!

Buch kaufen

In freundlicher Kooperation mit Rowohlt. 

Leave a Comment