Home 1 Stern Love is war – Verlangen

Love is war – Verlangen

love is war

Eine Stewardess, ein super sexy, super reicher Mann und zwei furchtbare Vergangenheiten. Willkommen bei Love is war. Scarlett und Dante kennen sich seit ihrer Kindheit. waren einst ein Paar, haben sich aber nun seit Jahren nicht mehr gesehen. Bis er pl√∂tzlich auf einem ihrer Fl√ľge auftaucht und alles wieder durcheinander bringt.

Personen:

Scarlett wurde als kleines M√§dchen ausgesetzt und seitdem f√ľr ihre Vergangenheit geh√§nselt. Als sie dann ihren Schulkameraden Dante kennenlernt, hat sie pl√∂tzlich einen Verb√ľndeten und jemanden, der f√ľr sie einsteht. Das ist etwas ganz besonderes f√ľr sie, weshalb sie sich alsbald in ihn verliebt. Die Kindheitsgeschichte wird nur mit R√ľckblicken erz√§hlt und dann ist man pl√∂tzlich in der Gegenwart und wei√ü nicht, wieso die beiden sich getrennt haben und derart zerstritten sind. Doch Scarlett hasst Dante, will ihn nicht mehr sehen und es macht ihr unheimlichen Spa√ü ihm weh zu tun. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, was so schlimmes passiert ist, dass sie sich ihm gegen√ľber so fruchtbar und herzlos verh√§lt. Auch wenn sie ihn hasst, findet sie ihn n√§mlich k√∂rperlich immer noch sehr anziehend. Und ihn zu verf√ľhren, in ihm wieder positive Gef√ľhle zu wecken und ihn dann h√§ngen zu lassen, scheint ihr einen riesigen Spa√ü zu machen. Es geht immer nur darum, wer gewinnt. Ein Kampf eben.

Dante scheint da √§hnlich zu ticken. Auch er findet Scarlett weiterhin anziehend, obwohl eine Beziehung nicht mehr in Frage kommt. Er m√∂chte sie wieder treffen, um ihr eine sehr pers√∂nliche Nachricht zu √ľberbringen, die Scarlett sehr treffen wird. Trotzdem ist mir leider die “Beziehung” zwischen den beiden nicht klar geworden. Auch dass er schon wieder so extrem hei√ü und extrem reich sein muss, st√∂rt mich. Wieso sind immer die Frauen die armen Mauerbl√ľmchen, die irgendeinen Weiberhelden anhimmeln? Das ist so wahnsinnig altmodisch.

Fazit:

Ich dachte wirklich, mir w√ľrde die Buchidee gefallen. Anhand des Titels und der Beschreibung hatte ich mir aber einfach etwas ganz anderes erhofft und mich leider nur wieder in einer klassischen Liebes-/Erotikgeschichte wiedergefunden, wie sie zurzeit einfach jeder ver√∂ffentlich. Ich habe dem Buch 150 Seiten gegeben, dann habe ich es leider abgebrochen, weil es mich leider nicht fesseln konnte. Ich hatte das Gef√ľhl, alles schon zu kennen, und diese st√§ndigen schlimmen Vergangenheiten, die die Menschen f√ľr immer kaputt gemacht haben, h√§ngen mir leider auch langsam zum Hals raus. Sehr, sehr schade, aber ich kann es leider nicht weiter empfehlen.

Habt ihr das Buch gelesen? Habt ihr eine ähnliche Meinung?

Buch kaufen

In freundlicher Kooperation mit Heyne.

Leave a Comment