Home Jugend Secrets – Wen Emma hasste

Secrets – Wen Emma hasste

Emma, Marie und Kassy sind beste Freundinnen. Sie feiern eine Party im Haus von Maries Eltern und pl├Âtzlich sind viel mehr Leute da als geplant. Als die drei anfangen Wahrheit oder Pflicht zu spielen und Marie die Aufgabe bekommt, von einer Klippe zu springen, schwenkt es von Spa├č zu purem Ernst. Bis die Freundinnen feststellen, dass sie vielleicht doch nicht so gute Freundinnen waren, wie gedacht.

Personen:

Emma ist diejenige, aus deren Perspektive der erste Teil erz├Ąhlt wird. Sie ist das schwarze Schaf unter den Freundinnen, ein bisschen pummelig, mit Mode nichts am Hut und kein Interesse an Jungs. Sie und Marie kennen sich seitdem sie Kinder sind. Als die coole Kassy dazukam, fing Emma an sich Sorgen zu machen, dass sie in den Hintergrund ger├Ąt. Sie erlaubt sich einen b├Âsen Spa├č, der zu einem gro├čen Streit f├╝hrt. Dann findet sie heraus, was ihre Freundinnen wirklich ├╝ber sie gedacht haben, und dass sie gro├če Geheimnisse haben, von denen Emma nichts wusste.

Marie ist wundersch├Ân und arbeitet als Model. Ihre Eltern sind reich, interessieren sich aber kaum f├╝r ihre Tochter. Das ist einer der Gr├╝nde, warum die drei Freundinnen haupts├Ąchlich bei ihr abh├Ąngen und heimlich die Party im Ferienhaus schmei├čen. Doch hinter der gl├╝cklichen Fassade von Marie steckt so viel mehr. Nur leider kann sie mit niemandem dr├╝ber reden, was ihr irgendwann zum Verh├Ąngnis wird.

Kassy ist die coole, aufgedrehte der Gruppe. Sie hat vor nichts Angst und liebt es aufzufallen. Sie findet Emma immer ein bisschen langweilig, aber ist mit ihr befreundet, weil sie zu Marie geh├Ârt. Kassy ist diejenige, die die Party bei Facebook ank├╝ndigt und somit verantwortlich f├╝r viele ungeladene G├Ąste. Doch wenn es hart auf hart kommt, ist sie die erste, die sich verzieht.

Fazit:

Ich habe alle drei Freundinnen sehr ins Herz geschlossen. Die Idee, dass die B├╝cher eine Trilogie bilden, wo jedes Buch aus der Sicht einer der Freundinnen geschrieben ist und jeweils von einer anderen Autorin, finde ich einfach nur genial. Das Buch endet total offen, was mich nat├╝rlich dazu ermuntert so bald wie m├Âglich den n├Ąchsten Teil zu verschlingen!

Neugierig geworden?

Leave a Comment